Sonntag, 2. September 2012

TAR 2012 - Etappe 2

Die 2te Etappe führte uns von St. Johann nach Kitzbühel, es ging über den Niederkaiser zur Regalm, dann runter nach Ellmau, wieder hoch auf den Astberg, zum Schluß noch talwärts Richtung Reith bei Kitzbühel und hinter dem Schwarzsee vorbei zum Ziel am Hahnenkamm Parkplatz in Kitz.
Insgesamt ca. 2000hm und 34km, augenscheinlich eine kurze Etappe, es kam aber ganz anders :-(

Schon vom Start weg hatte Andi Probleme mit den Knien, der Schmerz im rechten lies dann relativ schnell nach. Das linke machte aber zusehends mehr und mehr Probleme, der Anstieg zum Niederkaiser war schon sehr schmerzhaft, besonders beim Bergablaufen fuhr es richtig ein.

Mit Schmerz und Qual kamen wir zur ersten Labestation dort besorgten wir uns vom Streckendoktor eine Schmerztablette.
Meine Vermutung war, dass es sich um ein Läuferknie (ITBS) handelt. Hab auch schon 2mal Bekanntschaft damit machen dürfen :-(

Das Gute ist, dass es nicht direkt das Knie ist, es ist die Sehne, die "beleidigt" ist und schmerzhaft am äußeren Knie reibt.
Das Schlechte ist, dass es normalerweise eine langwierige und äußerst schmerzhafte Überlastungsverletzung ist :-(

Nur Andis Kampfgeist ist es zu verdanken, dass wir diese Etappe finishen konnten ...
Unser Coach Philipp unterstützte uns an jeder möglichen Stelle während des Laufs, ohne ihn hätten wir das auch nicht geschafft.

Nach dem Rennen wurden wir dann wieder intensivst von ihm "hergerichtet" ;-)

Jetzt hoffen wir, dass die Behandlung anschlägt und Andi morgen zur Königsetappe starten kann. Es geht von Kitzbühel über den Hahnenkamm und den Pengelstein ins Pinzgau nach Neukirchen, diese Etappe ist meiner Meinung nach die härteste Etappe der Tour!

ciao
Meex

Keine Kommentare:

Kommentar posten