Montag, 7. Mai 2012

Sensationell

Wie im Blog schon angekündigt, haben wir uns entschieden am 6. Mai 2012 beim
Als wir um 07:00 Uhr von zuhause weg fuhren, konnte man durch den Nebel noch nicht erahnen, dass sich das Wetter trotz der sehr schlechten Prognosen doch noch zum Guten wenden würde.
In Salzburg angekommen schien bereits die Sonne und es musste ein guter Tag werden J.
Nachdem ich 3 Wochen zuvor in Wien den Marathon gelaufen bin, wusste ich nicht genau wie meine Beine die 42km regeneriert hatten und wie sich das heute beim Halbmarathon anfühlen würde J.
Nach dem Startschuss versuchte ich trotzdem wieder die 01:30h Marke zu knacken.
Ich fand von Anfang an einen sehr guten Rhythmus und lief bis exakt Kilometer 15 mit dem „Pace-Maker“ für die 3:00h Marke beim Marathon. Ab Kilometer 15 konnte ich mich dann von dieser Gruppe absetzen und verschärfte das Tempo bis ins Ziel.
Am Ende konnte ich die 2. Hälfte des Halbmarathons sogar schneller laufen und mit einer Zeit von 01:28:35h endlich meine bestehende Bestzeit um fast 2 Minuten unterbieten.
Es war ein „sensationeller“ Tag für mich.

Nun geht es in der Vorbereitung für den GORE TEX® Transalpine Run 2012 weiter und als nächstes größeres Event steht der Ötscher Ultra-Marathon (72km / 3000HM) in Lackenhof (NÖ) vom 16.-17.06.2012 am Programm.

keep on running and never give up
Andi

Keine Kommentare:

Kommentar posten